Heike Trinker und Joachim Henn Benefiz: Weinsinnig!

Heike Trinker und Joachim Henn Benefiz: Weinsinnig!

Heike Trinker und Joachim Henn Benefiz: Weinsinnig!

Benefiz-Lesung mit Heike Trinker und Joachim Henn

Lesung. Die Bilder der Flutkatastrophe an der Ahr vom Sommer 2021 sind uns allen noch vor Augen. Zahlreiche Winzer haben aus allen Teilen des Landes Hilfe bei der Ernte erfahren, aber die Existenzen bleiben gefährdet und die Menschen erschöpft, körperlich und seelisch. Mit unserer weinsinnigen Lesung möchten wir diese Menschen unterstützen, Ihnen, den Zuhörern, Lust auf Ahrwein machen und mit den Texten, die von Heike Trinker und Joachim Henn in einer sehr kurzweiligen Textcollage arrangiert wurden, dem Winzer wie dem Wein huldigen. Sie hören Texte rund um das Thema Wein und trinken selbstverständlich auch Wein von der Ahr. Übrigens war Heike Trinker selbst eine der Helferinnen vor Ort!

Heike Trinker, geboren in Schleswig-Holstein, studierte zunächst Theologie. Im Anschluss Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main mit abschließendem Diplom. Sie arbeitete u.a. an den Staatstheatern Hannover, Mainz, Saarbrücken, in Bielefeld, Bremen, Konstanz, Essen, Bochum, Düsseldorf. Seit 2002 arbeitet Heike Trinker vornehmlich für das TV. Bekannt ist sie vor allem als „Marlene Berger“, die starke Frau an der Seite von „Stubbe“. Ihre Fernseh-Karriere umfasst zahlreiche Auftritte in Serien („Merz gegen Merz“, „Die Füchsin“, “SOKO“) und beliebten TV-Reihen wie „Tatort“, „Wilsberg“, „Matula“, „Traumschiff“ oder „In aller Freundschaft“.

Joachim Henn, geboren am Niederrhein, arbeitet seit mehr als 30 Jahren als Dramaturg in über 120 Bühnen-Produktionen, zunächst an verschiedenen deutschsprachigen Theatern, seit 2007 freiberuflich. Als Rezitator ist er mit Lesungen zu verschiedensten Themen und Autoren unterwegs, zum wiederholten Male in Zusammenarbeit mit Heike Trinker.

Die Eintrittsgelder spenden die Gastgeber Thelen&Drifte und das Salonfestival der Winzergenossenschaft Mayschoss.

Karten erhalten Sie unter salonfestival.de.

PS. Es gilt die 2G-Regel.